Freitag, 2. April 2010

Was übrig bleibt ...

- verblassendes Mehendi auf manikürten Händen und pedikürten Füßen
- ein Pashmina-Schal, ein Teppich
- etwas mehr als 5000 Fotos
- Rezepte für Roti, Sabji, etc.
- ein Anzug (maßgeschneidert)
- die Vorliebe Bindis zu tragen und Yoga zu machen
- 2 Paar Flipflops, ein paar Turnschuhe, ein paar Ballerinas
- neue Griffe für die Kommode
- 10kg Bücher
- 12 Bangles, 3 Ketten, 3 Taschen
- 39 neue Facebook-Freunde, 34 Visitenkarten
- ein pinker i-pod shuffle und eine pinke Kamera
- der Entschluss nie wieder Air-India zu fliegen
- zwei neue Jeans, eine tausendmal geflickte
- 3 Ladungen Wäsche
- 5 Hindi-Filme auf DVD
- 3 Scheine ("Political Thought", "Indienimaginationen in der deutschen Literatur", "Critical Theory") und ein Zertifkat "Hindi-Intensivkurs"
- eine Vodafuck SIM-Karte ("Tariffs in Germany: Call in Germany:Rs 30/min, to India/any other country:Rs130/min, incoming:Rs55/min, SMS:outgoing:Rs15, incoming:Free, GPRS (where available):Rs564/MB")

Kommentare:

  1. Die 3 Ladungen Wäsche kann ich bestätigen (übrigens überaus dekorativ & formschön-coloristisch im Badezimmer plaziert),
    die 1000mal geflickte Jeans aswell

    ... und die 10 kg Bücher kenn ich auch! =)
    __By the way, netter "header".

    AntwortenLöschen
  2. Ja, sehr netter "Header" - bin damit überaus zufrieden!
    Die Tür glaub ich auch :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte gerne ein paar mehr Informationen zu dem Entschluss, nie mehr "Air India" zu fliegen. Rein prophylaktisch für eventuelle zukünftige Reisen. ;-)

    Grüße,
    Boris

    AntwortenLöschen

Thanks for your opinion!